BodyChange Woche acht und der Zucchini-Linsentopf

BodyChange Woche acht. Acht Wochen sind vorbei. Die Erfolge? 
Nun, ich halte mich noch bedeckt. Da wir Frauen ja natürlichen Schwankungen unterliegen, war die Waage am Tag meines LoadDays nicht so lieb zu mir. 
Dafür war sie einen Tag später wieder sehr gnädig - überglücklich genehmigte ich mir dann gestern zwei Brötchen und ein Teilchen und und und. Tja, irgendwie war die Waage dann heute morgen wieder etwas frecher und so gab es zum Frühstück nur einen Eiweis-Shake. Abnehmen klappt halt nicht so gut mit zu vielen Belohnungen. Oder lag es vielleicht nur daran, dass ich gestern so ein ausführliches Workout hatte? Ja, mein Körper musste danach Wasser in den Muskeln einlagern und deswegen hat die Waage so getan, als ob es dieses traumhafte Ergebnis nicht gegeben hätte. 
Nein, ernsthaft. Auch mit BodyChange kann man nicht in sich reinstopfen (natürlich spreche ich über konforme Lebensmittel) und abnehmen. Es gibt viele Leute, die behaupten, dass sie wirklich essen soviel sie mögen und mit dem Programm schon 10kg o.ä. in 8 Wochen abgenommen haben, aber ich glaube diese Menschen bilden die Ausnahme. 
Erklären könnte ich es mir nur so, dass diese Menschen entweder wirklich 20kg Übergewicht haben und zuvor nur fast food konsumierten oder extremes Glück  haben oder lügen :D 

Um eine Tendenz bei mir aufzuzeigen - wenn ich verdammt viel Glück habe und auch mal eine Mahlzeit durch einen Shake ersetze, dann könnte ich nach den 10 Wochen meine 5 - 5,5 kg runter haben. Ich muss zwar nicht hunger, muss aber schon aufpassen.

Beim BodyChange-Programm gibt es wie erwartet in Woche acht kaum neues. Das einzig Interessante sind die Workouts.


Und da es zum Programm selber momentan nicht so viel zu erzählen gibt, stelle ich euch ein Gericht vor, dass mein Dreijähriger gerne mit mir kocht:

Zucchini-Linsentopf:

Ein schnelles, einfaches Gericht. Es ist vegan, gesund und Kinder mögen es. 

Zutaten:
  • 4 Zucchini
  • 200 g Linsen (rote)
  • 1 Zwiebel
  • 1Knoblauchzehe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Tomaten
  • Gewürze nach Geschmack (bei uns Curry)
  • evtl. etwas Wasser oder Brühe



Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und zerkleinern. 
Etwas öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch etwas anschwitzen.
Zucchini schälen und würfeln und ab in den Topf damit. 
Linsen, Tomaten und Kokosmilch hinzufügen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. 
Nach Bedarf Wasser oder Brühe hinzufügen, damit nichts anbrennt. Würzen und genießen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen